Diskussion:T.E.A.R.S. Virus

Aus T.E.A.R.S. Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neue Version durch GTI

Da uns GTI ja mit neunen Information über den Ursprung des TERAS-Virus versorgt hat, hab ich mal eine angepasst Version des Artikels angelegt. Da dieser aber geschützt ist und ich nicht ohne Zusage des Originalautors seinen Artikel umbauen will, hier mal meine Version als Vorschlag:


T.E.A.R.S. steht für Theodor-Eddin-Anti-Radiation-Syndrom und bezeichnet offiziell ein Mittel zur Behandlung von Strahlenerkrankungen. In Wirklichkeit verbirgt sich dahinter ein Virus, dass die Wandlung eines Menschen in einen Trauernden zufolge hat.

Offizielle Geschichte

Der britischen Biochemiker Theodor Winston Eddin hatte offiziell nach einem Weg gesucht, der Einlagerung von Radioaktivität im menschlichen Körper entgegenzuwirken. Dabei schlug er vor, ein Protein herzustellen, das im Organismus eingelagertes Radon in der Tränenflüssigkeit bindet und dieses somit ausschied. Schon nach wenigen Behandlungen könnte ein Mensch damit praktisch selbst von schwersten Verstrahlungen geheilt werden. In der Hoffnung, vielen strahlenkranken Menschen helfen zu können, wurden Eddin beinahe unendliche Forschungsgelder bewilligt und schon nach kurzer Zeit schien er Erfolge vorweisen zu können.

Inoffizielle Geschichte

In Wirklichkeit war Eddins Ansinnen weit davon entfernt Menschen zu helfen. Zumindest nicht Strahlenkranken. Vielmehr wollte er Menschen wie sich helfen. Eddin war Mitglied einer Gruppierung, die sich selbst die Puristen nannten und deren erklärtes Ziel es war, für eine „bessere Welt“ zu sorgen, in der nur ausgewählte Menschen leben durften. Das T.E.A.R.S.-Virus sollte diesen Plan umsetzen, indem es alle „Nichterwählten“ von der Erde tilgen sollte. Geplant war dazu, dass sich Eddin und die übrigen Puristen im Good Times Island Resort in der Karibik treffen, um von dort aus die Welt zunächst mit dem Virus zu „reinigen“ und sie später mit sich und ihren Nachkommen selbst neu zu bevölkern. Geleitet durch ihre eigenen Vorstellungen einer „besseren Menschheit“

ungewollte Freisetzung

Ob es ein Unfall oder das unausweichliche Schicksal war, dass der Plan der Puristen nicht zur Gänze aufging, ist heute nur noch Spekulation. Sicher ist nur, dass sich Eddin selbst mit dem Virus infizierte und damit viel zu früh die Ereignisse in Gang setzte. Obwohl er über ein Gegenmittel verfügte, konnte er nicht verhindern, dass das Virus auch mit auf die Insel gebracht wurde und dort die Puristen selbst infizierte. Dem Anschließenden Chaos durch die Trauernden konnten nur wenige entkommen.

Wirkung des Virus

Einmal in den Körper eingedrungen, verursacht das Virus heftiges Fieber und beraubt seine Opfer sämtlichen Verstandes, was diese in extrem aggressive Jäger verwandelt, die sich auf alles Lebende stürzen. Die Inkubationszeit beträgt dabei weniger als eine halbe Stunde. Die Wandlung einen Menschen in einen Trauernden ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu verhindern.

Heilung

Eddin war Weitsichtig genug neben dem Virus auch eine Gegenmittel zu entwickeln. Dieses lagert sich an die Vieren an und tötet sie ab. Gerüchte sprechen davon, dass einige Puristen mit dem Gegenmittel von Good Times Island entkommen konnten. Für viele Länder Europas war es da aber schon zu spät.

Prof. Dr. Dr. Winterkorn war nach längerer Forschung schließlich in der Lage ein neues Gegenmittel zu entwickeln.

Kurz nach der Infektion ist es auch möglich, eine Ausbreitung des Virus durch Abtrennung des befallenen Körperteils zu verhindern. Das Zeitfenster für diesen Eingriff ist allerdings sehr kurz und wird nicht als Allheilmittel angesehen.


The Name of the Doctor

Kann das überhaupt sein das das Symthom "Theodor-Evans-Anti-Radiation-Syndrom" heißt und der Entdecker "Theodor Winston Eddin" (oder ist mein Englisch einfach zu schlecht). --F431 (Diskussion) 17:49, 13. Mär. 2015 (CET)


Ich hab eben nochmal geschaut, der Virus und der Name des Profs. sind korrekt. So steht es zumindest in den Unterlagen von Hauke :) Thegamer93 (Diskussion)

War aber nicht in Episode 2 in der Aufzeichnung von Winterkorn auch vom Theodor-Eddin-Anti-Radiation-Syndrom (oder Symptom?) die Rede? Wir erinnern uns an Etiennes "Eddy? äh Eddy?" --Kratesch (Diskussion) 01:54, 14. Mär. 2015 (CET)